Toycleaner

11 Produkte

Die toycleaner sind antibakterielle Reiniger für die Intimhygiene und Reinigung von Sexspielzeugen vor oder nach ihrer Verwendung, beispielsweise um die Vibratoren zu reinigen. Jede große Marke hat ihre eigene: Sie finden unter anderem Lelo's Antibacterial, Fun Factory's Cleaner und Nexus' Wash. Ein Produkt, das notwendig ist, um eine Sexualität ohne Gedanken und Kontraindikationen zu erleben, insbesondere für diejenigen unter Ihnen, die es lieben, das Wasser zu vermischen, indem sie während derselben Aufführung von Vaginalsex zu Analsex übergehen.

    11 Produkte

    INTIM- UND SEXSPIELZEUGHYGIENE: DIE BEDEUTUNG DES SPIELZEUGREINIGERS FÜR DIE REINIGUNG VON SEXSPIELZEUG

    Die Leistengegend ist die empfindlichste Region des Körpers, daher ist es sehr wichtig, sie zu pflegen, nicht nur um sie frisch zu halten, sondern auch um unangenehmen Krankheiten vorzubeugen. Unabhängig von der sexuellen Aktivität, die noch mehr Sorgfalt erfordert, ist es unerlässlich, den Intimbereich täglich, möglichst zweimal täglich, zu waschen, aber nicht mit irgendeiner Seife oder einem Gel, auch nicht mit einem allgemeinen Duschgel (sog. Laugen), sondern mit speziellen Lotionen und Sprays, die besonders schonend für den Intimbereich sind, z. B. Toycleaner, hochwertige antibakterielle Reinigungsmittel.

    WEIBLICHE INTIMHYGIENE

    Die Vagina ist sehr empfindlich: Obwohl sie mit einem natürlichen Gleitmittel ausgestattet ist, das die ständige Vermehrung von Viren und Bakterien verhindert, ist sie dennoch ein sehr infektionsanfälliger Bereich, so dass schon wenige Tage mit schlechter Hygiene, synthetischer Unterwäsche, der Einnahme von Antibiotika und ein wenig Stress ausreichen, um das vaginale Ökosystem völlig zu verändern. Bei der Pflege des Bereichs sind zwei Grundregeln zu beachten: Vermeiden Sie Seifen mit Chemikalien, Konservierungsmitteln und Parfümstoffen, da diese die Milchsäurebakterien und damit das natürliche Gleichgewicht der Vagina zerstören, und waschen Sie sich immer vor und nach der Penetration; verwenden Sie milde Lotionen mit einem pH-Wert zwischen vier und fünf und seien Sie nicht besessen von der Reinigung: zu häufiges Waschen und Schrubben kann den Säureschutzmantel der Vagina angreifen. Es ist auch besser, jeden Tag weiße Baumwollschlüpfer zu tragen und Satin, Seide und Spitze, schwarz und farbig, für besondere Anlässe zu reservieren! Tupfen Sie den Bereich nach dem Spülen mit einem Handtuch trocken: Die Scheide sollte zumindest äußerlich möglichst trocken bleiben, da sich Bakterien und Pilze in feuchtem Zustand besser bewegen können. Achten Sie auf die Rasur der Leistengegend, die mit feuchtigkeitsspendenden Cremes und Ölen verwöhnt werden sollte, um Rötungen und Reizungen zu lindern.

    TOYCLEANER: REINIGUNG VON SEXSPIELZEUG

    Alles, was Sie in die Vagina und den Anus einführen, sollte vor und nach dem Gebrauch gründlich gereinigt werden. Alternativ können Sie das Sexspielzeug auch mit einem Einwegkondom überziehen, damit Sie es nicht ständig reinigen müssen. Aber Sie sollten wissen, dass fast jede Sexspielzeugmarke ihren eigenen Spielzeugreiniger hat, wie z. B. Wash by Nexus, ein natürliches, parfümfreies, antibakterielles Reinigungsmittel, das auch für empfindliche Haut geeignet ist, Cleaner von Fun Factory, das die Bildung von Keimen und Pilzen verhindert, oder den Klassiker Antibacterial von Lelo. Es ist nur eine Frage von wenigen Augenblicken der Pflege für lange, unbeschwerte Momente der Freude!

    HYGIENE BEIM ANALVERKEHR

    Ein naiver, aber weit verbreiteter Fehler ist es, gleichgültig und promiskuitiv in Anus und Vagina einzudringen, ohne sich Gedanken über die Übertragung potenziell schädlicher Bakterien zu machen. Da der Anus nicht wie die Vagina über ein natürliches Gleitmittel verfügt, ist er ein Nährboden für Bakterien, die nur durch gründliches Waschen des Bereichs entfernt werden können. Deshalb ist es wichtig, nicht zuerst in den Anus und dann in die Vagina einzudringen, wenn man sich nicht zwischen den Penetrationen gereinigt hat, denn die Bakterien aus dem Anus würden in die Vagina getragen, deren Gleichgewicht viel empfindlicher ist. Hygiene ist also eine wesentliche Voraussetzung für einen sorgen- und kontraindikationsfreien Geschlechtsverkehr, der letztlich viel mehr Spaß macht!

    Zuletzt Angesehen